Bildbände designen

Ich möchte ja immer wieder Fotograf:innen dazu ermuntern, eigene Fotobücher zu gestalten und zu veröffentlichen. Bilder wollen gedruckt werden. Aber wie gehe ich nun die Gestaltung eines solchen Buches an? Dies möchte ich in dieser Folge mit Nina und Eib Eibelshäuser klären, die in ihrem Buch „Das Fotobuch — Das Handbuch der professionellen Fotobuchgestaltung“ ein großes Augenmerk auf diesen Bereich gelegt haben — aber nicht nur darauf, sondern auf sämtliche Bereiche der Fotobucherstellung. Du kannst das Buch aus dem Rheinwerk Verlag hier bestellen: https://amzn.to/3Cnw7l6

Wenn Du ein eigenes Fotobuch erstellen möchtest, dann empfehle ich Dir auch dringend die Folgen 31 und 34 von meinem Podcast, wo es um die Bildauswahl (34) und um die Veröffentlichungswege (31) geht. Dazu habe ich hier meine Learnings aus meiner Kickstarter-Kampagne zusammengefasst: https://www.schlicksbier.com/wie-man-eigene-bildbaende-erstellt

Nina und Eib findest Du online hier: https://eibelshaeuser.com — dort findest Du auch deren Workshop-Termine wie dem erwähnten Treffen in Zingst vom 19.4.-22.4.22

Anbieter für selbstverlegte Bildbände: https://photobooks.online und https://thephooks.com

Gute, kostenlose Schriften gibt es auf https://fonts.google.com

Die Druckerei, die ich immer wieder im Gespräch empfohlen habe: https://buch.one

Meinen „Broken Body“-Bildband, den ich in dieser Folge erwähnt hatte, bekommst Du hier: https://www.schlicksbier.com/produkt/broken-body-bildband

2 Kommentare
  1. Kersten Zölfel sagte:

    Guten Tag Erik,
    interessanter Beitrag. Ich habe gerade ein Magazin mit 126 Seiten zum Thema Mode, Modenschau fertig gestellt. Gedruckt hat es die online Druckerei Online-Druck.biz, mit dem Ergebnis bin ich zu frieden. Der Preis von 11,50 Euro pro Stück ist ok.
    Was in deinem Beitrag nicht zur Sprache kam ist der Geruch eines Buches. Für mich ist das von Bedeutung. Es gibt Verlage deren Bücher schrecklich riechen. Der Verlag z.B. Steidl ist hier anders, hier wird Wert auf einen guten Geruch gelegt.
    Hab eine gute Zeit und viele Grüße aus Köln, Kersten

    Antworten
    • schlicksbier sagte:

      Ich hatte die mir auch mal angeschaut, da u.a. ein Kollege von mir seinen Bildband dort hat drucken lassen. Mich hat aber die extrem eingeschränkte Formatwahl gestört (ich bin kein Freund von DIN-Formaten für Fotobücher) und bin deswegen schlussendlich bei buch.one gelandet, die auch noch mal bessere Papieroptionen bieten …

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × 2 =