037 – Emotionale Portraitfotografie

Kaum einer hat sich so sehr auf die emotionale Portaitfotografie spezialisiert wie Pierre Steinhauer und damit sind die wahren Emotionen gezeigt, wenn Menschen tatsächlich ihre Schutzmauern fallen lassen. Falls Du seine Arbeiten noch nicht kennst, schau Dich vor dem Podcast vielleicht am besten mal auf seinen Seiten um, damit Du einen Eindruck von der Arbeit gewinnst.

Ich möchte mich in dieser Folge mit ihm darüber unterhalten, wie er es schafft, dass sich Menschen ihm so gegenüber öffnen und wie andere Fotografen das vielleicht auch erreichen können.

2 Kommentare
  1. Oliver sagte:

    Ich muss sagen, das Konzept finde ich im Prinzip klasse. Auch die Bilder auf der Webseite von dem Kollegen finde ich sehr ansprechend. Aber Emotionen sind eben doch auch Lachen und Lächeln und das sieht man doch auch auf seiner Webseite. Warum er in dem Beitrag ab und zu dagegen spricht, entzieht sich meinem Verständnis.
    Ich fotografiere Hochzeiten und da gehört das Lachen und Lächeln genau so zu den echten Emotionen wie die Freudentränen.
    Aber ich denke ehrlich drüber nach mal ähnliches zu machen.
    Dazu muss ich aber wohl noch ein zwei TfPs zur Übung durchziehen.

    PS: spannend eure Potcasts generell.
    Hab mir wegen euch! gerade wieder einen Stapel Fotobücher gekauft und ein paar ALTE noch mal angeschaut! 🙂

    Antworten
    • schlicksbier sagte:

      Moin Oliver,

      freut uns, dass Dir der Podcast gefällt und er auch schon zum verstärkten Bücherkaufen geführt hat … 😉

      Ich glaube, dass er sich wahrscheinlich dann nicht präzise genug ausgedrückt hat. Wenn das Lachen oder Lächeln aus einer echten Situation heraus entsteht, ist das wunderbar. Viel zu oft sieht man aber auf Bilder Menschen, die ganz klar nur ein Kameralächeln aufgesetzt haben – und dagegen geht er (zu Recht) an …

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 20 =